zurück

Amadis-Quartett mit Gästen

Schubertiade

Datum: Donnerstag, 18.11.2021
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Kupferhaus
Feodor-Lynen-Str. 5
82152 Planegg
Eintrittspreise: 27,5 € l erm. 22,5 € l bis 18 J. 12,5 €
Kartenvorverkauf

Mit zwei ungewöhnlich besetzten Hauptwerken von Franz Schubert kommt das Amadis-Quartett mit Gästen erneut ins Kupferhaus.

Das Forellen-Quintett für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass entstand 1819 als Auftrag von Silvester Paumgartner, einem reichen Beamten, bei dem Schubert in Steyr öfter zu Gast war. Dieser spielte Cello und liebte das Lied Die Forelle, weshalb er um Variationen darüber bat. Die Besetzung wird auch damit erklärt, dass Instrumente aus Paumgartners Sammlung gespielt werden konnten.

Auch das Oktett von 1824 war ein Auftragswerk. Ferdinand Graf Troyer, ein Schüler und Mäzen Beethovens, spielte sehr gut Klarinette. Besetzt mit Streichquartett, Kontrabass, Klarinette, Fagott und Horn dauern die 6 Sätze eine gute Stunde. Vorbild war Beethovens Septett, doch kommt hier eine zweite Violine hinzu.

Amadis-Quartett: Uta Hannabach u. Traudel Reich (Violine), Veronika Stross (Viola), Felix Stross (Violoncello); Gäste: Gerold Huber (Klavier), Max Fraas (Kontrabass), Oliver Klenk (Klarinette), Ruth Gimpel (Fagott), Carlos Duque (Horn)

Veranstalter: Musica Sacra Planegg-Krailling e.V.