Matvey Demin © Daniil Rabovsky
Fr, 15.11.24 | 20:00 Uhr

Matvey Demin (Querflöte) & Gleb Koroleff (Klavier)

Dutilleux, Debussy, Fauré u.a.

Konzertreihe | Kupferhaus
Aktuell im Abo
ab 15.07. Einzelkarten 32 € l erm. 24 € l bis 14 J. 7 €

Im Rahmen der Kupferhaus Konzertreihe aktuell nur im Abo erhältlich:
5 Konzerte für 95 € / Jugend-Abo (15 - 18 J.) 40 € / Kids-Abo (bis 14 J.) 12 €

Einzelkarten ab 15.07. über München Ticket 32 € l erm. 24 € l bis 14 J. 7 €

Matvey Demin, der aus Sibirien stammt, erhielt 2019 den Ersten Preis in der neu eingeführten Holzbläser-Kategorie beim berühmten Moskauer Tschaikowski-Wettbewerb. Als 20-Jähriger wurde er vom Tonhalle-Orchester Zürich engagiert. Seit 2022 ist er Soloflötist des SWR-Symphonieorchesters unter dem Chefdirigenten Teodor Currentzis. Als Kammermusiker gastierte er u.a. beim Molyvos Festival auf Lesbos und beim mexikanischen Paax Festival.

2021 veröffentlichte Matvey Demin eine CD zusammen mit dem lettischen Pianisten Gleb Koroleff, die in drei Kategorien für den Opus Klassik nominiert wurde. Gleb Koroleff studierte am Moskauer Tschaikowski-Konservatorium und in Köln. Auftritte führten ihn in die Tonhalle Zürich, die Suntory Hall Tokio oder das Mozarteum Salzburg.

„Matvey Demin ist ein Ausnahmetalent. Das demonstriert er auch auf seiner aktuellen CD mit Duowerken, die er mit dem Pianisten Gleb Koroleff aufgenommen hat.“ (concerti)

„Matvey Demin, Soloflötist des SWR Symphonieorchesters, ist der Solist, der durch seine luftige Virtuosität und überraschende Klangfarbenspiele besticht.“ (SWR Kultur)